Vorlage 1 · Stichworte · Stichworte

Lärmaktionsplan

Der Gemeinderat der Stadt Heimsheim hat am 06.05.2019 die Erstellung eines Lärmaktionsplanes beschlossen

Grundlage für die Pflicht Lärmaktionspläne zu erstellen ist die EU-Richtlinie 2002/49/EG. Ziel und Zweck ist es lärmempfindliche Gebiete zu definieren, um entsprechende Maßnahmen aufzuzeigen, die den Umgebungslärm dort reduzieren. Zur Umsetzung hat der Gesetzgeber ein zweistufiges Vorgehen festgesetzt. Zuständig für die Durchführung der Lärmaktionsplanung sind die Kommunen.

Mit der Durchführung einer schalltechnischen Untersuchung und Erstellung eines Lärmaktionsplans wurde das Ingenieurbüro BS Ingenieure aus Ludwigsburg beauftragt. Die Öffentlichkeit wird im Rahmen einer Öffentlichkeitsbeteiligung eingebunden. Der Lärmaktionsplan wird mit den darin enthaltenen Ergebnissen der schalltechnischen Untersuchungen und Maßnahmenentwürfen an die jeweils zuständigen Behörden übermittelt. So können unter Umständen lärmmindernde Maßnahmen bei den Fachämtern auf den Weg gebracht werden. Das Planwerk selbst – von der Rechtsnatur mit einer Verwaltungsvorschrift zu vergleichen – entwickelt dabei allerdings keine Außenwirkung. Rechtsansprüche Dritter auf die (zeitnahe) Durchführung von Maßnahmen ergeben sich daraus jedoch keine.


Hier können Sie den Lärmaktionsplan abrufen.








 
 
 
Stadt Heimsheim anrufen 07033 / 5357-0