News und Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Wieder ein Meilenstein in der Stadtkernentwicklung

Heimsheim ist weiter erfolgreich beim Erwerb von Schlüsselgrundstücken

Das Gebäude Marktplatz 4Bürgermeister Jürgen Troll konnte in den vergangenen Tagen nach dem Kauf des Schleg­lerschlosses einen weiteren bedeutenden Kaufvertrag unter­zeichnen. Die Stadt Heimsheim hat das mit seinem Flachdach und seiner Waschbetonfassade im Stil der 1970er Jahre bekannte Gebäude Marktplatz 4 gekauft. „Dieser Kauf eröffnet ungeahnte Chancen bei der Neugestaltung des Marktplatzbereichs und ermöglicht die Korrektur eines städtebaulichen Irrwegs“ zeigt sich Bürgermeister Jürgen Troll über die Entwicklung der Stadt zufrieden.

Die Stadt Heimsheim hat sich sehr intensiv mit den möglichen Lösungsansätzen für die Entwicklung ihrer Stadtmitte auseinandergesetzt und in Form eines Mehrfachbeauf­tragungsverfahrens eine qualifizierte und tragfähige Planungs- und Entscheidungsgrundlage für die Weiterentwicklung der Schwerpunktbereiche Schlosshof, Luna-Park und Marktplatz geschaffen. Nach pandemiebedingter Zwangspause wurde das Siegerbüro ARP im Juni mit der Überarbeitung und Konkretisierung seines Wettbewerbsbeitrags beauftragt und bereits im Juli beschloss der Gemeinderat einstimmig die Weiterverfolgung des überarbeiteten Planungsentwurfs.

„Nach der Schaffung aller formalen und planerischen Voraussetzungen hat sich die Stadt durch den Erwerb vieler Schlüsselgrundstücke allerbeste Voraussetzungen und einen optimalen Gestaltungsspielraum für die Umsetzung der gewonnenen Ideen verschafft“ fasst der von der Stadt beauftragte Sanierungsberater Wolfgang Mielitz von der Landsiedlung Baden-Württemberg zusammen. „In der Tat ist die Stadt mit dem Erwerb des Grundstücks Marktplatz 4 bei ihren Bemühungen um eine zukunftsfähige und qualitätvolle Stadtkern­entwicklung einen weiteren großen Schritt vorangekommen.“

Mittelfristig ist der Abbruch des Gebäudes, eine Ergänzungsbebauung in kleinerem Maßstab, eine geänderte Verkehrsführung und eine erweiterte Platzgestaltung denkbar. Gebäude und Grundstück können nun in den städtebaulichen Entwurf des ersten Entwicklungsabschnitts aufgenommen werden, der Entwurf damit also ergänzt werden. Die Bäckerei Hofmann, die im Erdgeschoss des Gebäudes ihre Geschäftsräume hat, soll erhalten bleiben.

Weil die Stadt Heimsheim im Jahr 2017 erfolgreich in das Bund-Länder-Programm „Soziale Stadt“ aufgenommen wurde und das Gebäude im Sanierungsgebiet liegt, bezuschussen Bund und Land 60 % der Erwerbskosten.

Noch bis 30.11.2020 läuft die Öffentlichkeitsbeteiligung zur Stadtkernentwicklung. An mehreren Stellen im Stadtkern stehen Beteiligungsboxen, Infostelen und eine Filmvorführung für die Öffentlichkeit bereit.
geschrieben am 25.11.2020 um 13:30 Uhr.
 
 
 
 
Stadt Heimsheim anrufen 07033 / 5357-0