News und Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Fälle von Fuchsräude auf unserer Gemarkung aufgetreten - eine ernste Gefahr für Hunde, Katzen und deren Halter

15.09.2022 -

 

In den letzten Wochen haben die heimischen Jäger mehrere von der Räude befallene

Füchse tot aufgefunden oder von ihrem Leid erlösen müssen.

 

1. Was ist Fuchsräude?

Es ist eine durch die Grabmilde verursachte schwere Hauterkrankung. Diese Milben leben und

vermehren sich in der Haut der Füchse, führen zu starken Hautreizungen, Entzündungen, selbst zugefügten Bissverletzungen und Fellverlust. Die Krankheit endet fast immer tödlich.

 

2. Was muss der Hundebesitzer tun?

Bleiben Sie bitte beim „Gassigehen“ in Wald und Feld unbedingt nur auf den Hauptwegen.

Lassen Sie ihren Hund nicht an Fuchsbauten oder in Wald und Hecken suchen. Vermeiden Sie das Schnüffeln des Hundes an Fuchskot und erst recht an totem Wild.

Melden Sie der Gemeinde oder dem heimischen Jäger unverzüglich das Auffinden von Fuchskadavern oder das Sichten von abgemagerten und/oder räudigen Füchsen.

 

3. Wann sollten Sie umgehend den Tierarzt aufsuchen?

Falls sich ihr Hund (oder ihre Katze) andauernd kratzt, Fell verliert und blutige Hautstellen sichtbar werden, sollten Sie sofort den Tierarzt aufsuchen. Durch die heutige Tiermedizin ist die Krankheit heilbar. Reinigen und desinfizieren Sie Körbchen, Decken und Spielzeuge ihres Hundes.

Falls Sie Hautjucken oder Hautrötungen an sich selbst feststellen, müssen auch Sie sich in ärztliche Behandlung begeben.

 

Aktuelles aus dem Rathaus

Mit PENDLA gemeinsam zum Ziel

18.07.2022 - Heimsheim bietet mit anderen Enzkreis-Gemeinden ein umweltfreundliches Pendlerangebot
 

Aktuelles aus dem Rathaus

Stabwechsel bei der Feuerwehr

02.05.2022 - Kommandant und Stellv. Kommandantin von Bürgermeister ins neue Amt berufen
 

Aktuelles aus dem Rathaus

Austausch von Wasserzählern

24.03.2022 -

Durch unseren Mitarbeiter Manuel Härich vom Städtischen Bauhof werden ab Ende März 2022 wegen des Ablaufs der Eichfrist die Wasserzähler in zahlreichen Gebäuden ausgewechselt.

Wir sind nach den Bestimmungen der Wasserversorgungssatzung und dem Eichgesetz dazu verpflichtet.

Die Hauseigentümer werden gebeten, die Wasseruhren frei zugänglich zu halten, damit der Austausch schnell und reibungslos erfolgen kann.

Kosten entstehen für die Hauseigentümer dadurch nicht.

 

Aktuelles aus dem Rathaus

Sanierung des historischen Schleglerkastens

21.03.2022 -

Beginn der Voruntersuchungen

 

Ende 2020 konnte nach intensiven Verhandlungen durch Bürgermeister Jürgen Troll die Stadt Heimsheim das Gebäude vom Land Baden-Württemberg erwerben. Das historische, aber stark sanierungsbedürftige Gebäude ist seit 2018 für den Publikumsverkehr geschlossen, nachdem im Sommer 2017 gravierende Mängel im Brandschutz festgestellt worden sind. Das größte Problem bildet ein fehlender zweiter Fluchtweg. Nachdem im Haushalt 2022 der Stadt Heimsheim erste Mittel eingestellt wurden, haben nun die ersten Voruntersuchungen gestartet.

 

Das mittelalterliche Gebäude hat es in sich und ist eine Mammutaufgabe für Spezialisten. Die Liste der Aufgaben ist lang: Verschiedene Epochen und bauliche Veränderungen, fehlende Planunterlagen und offene Fragen zur Bausubstanz, das in Einklang-Bringen von Statik, Brandschutz, Rettungswege und Denkmalschutz. Das Jahr 2022 wird für Untersuchungen, Analysen und Bestandserfassung genutzt.

 

Digitale Gebäudevermessung mit 3D-Scanner

Innovativ zeigte sich das Büro dreideScan aus Lichtenwald und empfahl der Stadt Heimsheim die Planerstellung mit einem 3D-Scanner anstelle herkömmlicher Vermessung. Hierbei werden mit einem 3D-Scanner mit Laserstrahlen alle Gebäudestrukturen erfasst und anschließend am PC in einem digitalen Modell dargestellt. Im Vergleich zu herkömmlicher Vermessung ist das 3D-Scannen um vieles schneller und genauer und bietet umfangreiche zukunftsweisende Möglichkeiten der digitalen Verarbeitung und Präsentation. Derzeit laufen die Auswertungsarbeiten und werden nach Abschluss wertvolle Details über das Gebäude liefern.

 

 

 

 
 
 
Stadt Heimsheim anrufen 07033 / 5357-0