News und Aktuelles

Aktuelles aus dem Rathaus

Hinweise an Hundebesitzer

Hinweise an Hundebesitzer

Nach § 10 Absatz 3 der Polizeiverordnung der Stadt Heimsheim sind Hunde im sogenannten Innenbereich, also in der bebauten Ortslage, auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen an der Leine zu führen. Außerhalb dieses Bereichs dürfen Hunde frei laufen, solange sie sich in Begleitung einer Person befinden, die durch Zuruf auf das Tier einwirken kann.

 

Bedenken Sie aber, dass sich Spaziergänger, Jogger und Radfahrer und vor allem Kinder durch freilaufende Hunde oft bedroht fühlen. Akzeptieren Sie bitte, dass es Menschen gibt, die vor Hunden Angst haben und dass nicht jeder Mensch ein Hundefreund ist. Versuchen Sie nicht, Ihre Tierliebe anderen Menschen mit Sätzen wie „der macht doch nichts“ oder sonstigen Hinweisen aufzuzwingen. Lassen Sie ggf. Ihren Hund „bei Fuß“ gehen, oder leinen Sie ihn an.

 

Ein weiteres Problem ist insbesondere im Frühjahr die Zeit der Aussaat auf den Feldern. Nach dem Naturschutzgesetz ist es verboten, dass die freie Landschaft zwischen Saat und Ernte, bei Grünland sogar während der gesamten Wachstumszeit betreten wird. Dieses Betretungsverbot gilt auch für Ihren Hund. In der Landwirtschaft können größere Schäden entstehen, wenn Hunde auf die Keimlinge treten und sie dadurch zerstören. Das Gras unserer Wiesen wird sehr häufig als Grünfutter für Tiere verwendet. Es können sich gesundheitliche Probleme für diese Tiere ergeben, wenn sich vertrockneter Hundekot im Tierfutter befindet.

 

Ein weiteres Problem ist die Verunreinigung durch Hundekot auf öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen. Deshalb müssen Hundehalter den von ihren Hund abgelegten Kot entfernen. Im gesamten Stadtgebiet befinden sich genügend Abfallbehälter für Hundekot mit dazugehörendem Hundekotbeutel.

 

Wir bitten um Verständnis und Beachtung.

Ihr Ordnungsamt

geschrieben am 07.02.2019 um 09:46 Uhr.
 
 
 
 
Stadt Heimsheim anrufen 07033 / 5357-0