Freizeit · Kinderbaustelle
www.heimsheim.de

Stadt Heimsheim
Schlosshof 5
D-71296 Heimsheim

Telefon: 07033 5357-0
Telefax: 07033 5357-19
E-Mail: stadt@heimsheim.de

 

(zur Startseite | Originalseite)

Kinderbaustelle

upload/bilder/kinderbaustelle-heimsheim.jpg

Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren können mehrere Wochen lang in den Sommerferien (Mo-Fr von 09 -16 Uhr) auf dem eingezäunten Gelände der Kinderbaustelle (neben dem Feuerwehrhaus) ihre handwerklichen und kreativen Fähigkeiten austesten. Hier dürfen Sie mal so richtig wie die Großen drauf los schaffen ... oder einfach tun und lassen was sie wollen und ihre Ferien genießen.

Eine Anmeldung ist für eine oder mehrere Wochen möglich.

Die Aktivitäten auf der Kinderbaustelle richten sich, soweit möglich, nach den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder. Die Kinder können auf dem Gelände der Kinderbaustelle beispielsweise Folien- und Holzhütten errichten, Würstchen grillen, mit Wasser spielen, Schnitzen, Fußball spielen, sich im Freien austoben und spielen oder einfach nur zusammensitzen. Die Kinder können ihr Mittagessen am Lagerfeuer selber grillen. Getränke können die Kinder mitbringen, werden aber auch auf der Baustelle vorhanden sein.

Eigene Hütten und sonstige Anlagen können von den Kindern ebenso errichtet werden. Hierzu haben wir ein festes Gebiet eingeteilt, in dem Hütten und andere Objekte gebaut werden können, die am Ende der Aktion wieder von dem Mitarbeiterteam wieder abgebaut werden. Die Kinder bekommen dies von den Betreuern vor Ort noch einmal ausführlich erläutert.

Bitte beachten Sie vor einer Anmeldung Ihres Kindes:

Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass wir aufgrund der Konzeption der Kinderbaustelle keine Aufsichtspflicht für Ihre Kinder, im rechtlichen Sinne, übernehmen können. Bei der Kinderbaustelle handelt es sich um eine Ferienaktion auf einem betreuten Aktivspielplatz *), dessen Benutzung eine gewisse Körperbeherrschung und Selbstständigkeit der Kinder voraussetzt.

*) Um eine Planung der eingesetzten Werkzeuge und Materialien vornehmen und diese auch finanzieren zu können, ist eine Anmeldung mit Kostenbeteiligung Voraussetzung für die Benutzung des Aktivspielplatzes während der Kinderbaustelle.

Die Erziehungsberechtigten müssen selbst einschätzen, ob ihr Kind in der Lage ist, sich auf der Kinderbaustelle sicher zu bewegen und Werkzeuge zu benutzen (keine Motor- oder Elektrowerkzeuge und keine Beile und Äxte). Festes Schuhwerk ist Pflicht (keine Sandalen u. ähnliches) wegen der Verletzungsgefahr.

Die Kinderbaustelle ist bewusst als freies Angebot konzipiert und eignet sich vor allem für abenteuerlustige, selbstständige Kinder mit einem gewissen Geschick für handwerkliche Tätigkeiten und den Umgang mit Werkzeug.

Es gibt auf der Kinderbaustelle Betreuer für die Organisation des Platzes, der Material- und Werkzeugausgabe, sowie als Ansprechpartner für gelegentliche Hilfestellungen. Es gibt jedoch kein festes Programm, keine ständige Anleitung durch Betreuer und keine Essensversorgung.

Dies ist bewusst so konzipiert, um den Kindern, in ihrem oft stark strukturierten Alltag, die Möglichkeit zu geben, ihren Tagesablauf selbst zu gestalten und Selbstständigkeit zu üben. Das Mittagessen wird gemeinsam zubereitet. Die Zutaten hierfür werden vom Mitarbeiterteam gestellt. Einen Kühlschrank und überdachte Sitzgelegenheiten stehen den Kindern auf dem Gelände zur Verfügung.

Da wir regelmäßig knapp an Bauholz sind, wären wir sehr dankbar, wenn einige Eltern Ideen hätten, wo wir unbehandelte Bretter und Balken für die Kinder kostengünstig oder evtl. auch kostenlos herbekommen könnten. Transporte können wir organisieren.

Datenschutznformationen gemäß Artikel 13 DSGVO

 
 
 
Stadt Heimsheim anrufen 07033 / 5357-0