Bürger · Kindergärten

Beschwerdemanagement

Sehr geehrte Eltern,

Erzieherinnen und Elternvertreter der vier Heimsheimer Kindertageseinrichtungen haben dieses verbindliche Konzept im Umgang mit Beschwerden erarbeitet.

Jeder von uns hat schon Beschwerden geäußert bzw. empfangen. Dieser Leitfaden wurde erstellt, um zu verhindern, dass aus „einer Mücke ein Elefant“ wird. Uns ist wichtig, dass für Ihre Anliegen oder Probleme jederzeit „ein offenes Ohr“ zu finden ist. Sei es direkt bei den Erzieherinnen und Erziehern, den Elternvertretern oder der Kindergartenleitung.

Keiner darf Angst vor einer Beschwerde haben, diesem Leitsatz, aus dem positiven Beschwerdemanagement entnommen, möchten wir folgen.

Wir sehen Beschwerden als Verbesserungschance.

Uns ist ein direktes, ehrliches und offenes Miteinander sehr wichtig.

Daher möchten wir Sie bitten, unseren „Weg der Lösungsfindung“ gemeinsam mit uns zu gehen.

Wir möchten Sie bitten, bei Anliegen, die Ihr Kind direkt betreffen, eine pädagogische Fachkraft Ihres Kindes anzusprechen. Gerne nehmen sich die ErzieherInnen täglich, während der Bring – und Abholphase, Zeit für die kurzen „Tür- und Angel – Gespräche“. Hier dürfen Sie Ihre kleinen und großen Sorgen gerne anbringen. Die Erzieherinnen geben Ihnen gerne Rückmeldung und sollte sich heraus stellen, dass ein längeres Gespräch wichtig ist, wird ein Termin mit Ihnen vereinbart. Hier können alle wichtigen Punkte in Ruhe angesprochen werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass während der Bringzeit am Vor- und Nachmittag das tägliche Freispiel stattfindet – wertvolle Zeit, welche die Kinder mit den ErzieherInnen verbringen.

Bisher konnten wir mit dieser Vorgehensweise manche Sorge sehr schnell aus der Welt schaffen.

Sollte Sie nach einem Gespräch mit einer pädagogischen Fachkraft unzufrieden sein, dürfen Sie sich gerne an den Elternbeirat oder die Kindergartenleitung wenden. Ihr Anliegen wird gehört und zusammen mit den betroffenen pädagogischen Fachkräften nach einer beidseitig zufrieden stellenden Lösung gesucht.

Haben Sie ein Anliegen, welches die Einrichtung allgemein betrifft, wie beispielsweise den Tagesablauf, das Gebäude, den Garten etc. dann sind die Vertreter des Elternbeirates die richtigen Ansprechpartner.

Und dann?

  • der Elternbeirat wendet sich mit den Informationen an die ErzieherInnen, wobei Ihr Name nicht genannt wird.
  • am „runden Tisch“ wir ein Kompromiss erarbeitet.
  • der Elternbeirat gibt die getroffene Vereinbarung an den Beschwerdeträger zurück.
  • Einbeziehung der Kindergartenleitung, falls kein Kompromiss zustande kommt

√ Ihre Probleme und Anliegen werden von unserer Seite schnellsten besprochen.

√ Sie bekommen während längerer „Bearbeitungszeiten“ Rückmeldung über den aktuellen Stand.

√ wenn wir keine Kenntnis von Beschwerdegründen haben, ist es auch nicht möglich, diese zu beseitigen.

√ die Konzepte der Einrichtungen sind die Grundlage der pädagogischen Arbeit.

Wir wünschen Ihnen und vor allem Ihrem Kind eine schöne, erlebnisreiche, spannende und fröhliche Kindergartenzeit.

Wir wünschen uns mit Ihnen eine ehrliche, vertrauensvolle und offene Erziehungspartnerschaft.

Wir hoffen, dass Sie bei Anliegen und Problemen den vorgeschlagenen Weg mit uns gehen.

Danke

 
 
 
Stadt Heimsheim anrufen 07033 / 5357-0